E-Bike Display und Bedieneinheit: Der Überblick:

E-Bike Display und Bedieneinheit: Der Überblick:

Zu jeder Zeit sämtliche Fahrdaten optimal im Blick behalten – neben Motor und Akku gehört auch eine Schaltzentrale bzw. ein Display zum E-Bike. Wir haben eine Übersicht für euch zusammengestellt:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Hierbei bieten die E-Motor-Hersteller ganz unterschiedliche Lösungen an: von unauffälliger und minimalistischer Steuerzentrale bis hin zu einem multifunktionalen Bedienelement.

Welche Daten liefert ein E-Bike Display?

Überblick der Informationen:

  • Anzeige des Unterstützungsrads durch den Motor 
  • Einstellung bestimmter Fahrprogramme 
  • Anzeige des Akkustands 
  • Anzeige der Geschwindigkeit 
  • Anzeige der Tagesstrecke 
  • Bisherige Maximalgeschwindigkeit 
  • Durchschnittsgeschwindigkeit 
  • Fahrzeit 
  • Reichweite 
  • Gesamtstrecke 
  • Tagesstrecke 
  • An- und Ausschalten von Licht 
  • Schaltempfehlung 
  • Navigation 
  • Fitnessfunktionen 

Alle E-Bike Display Hersteller im Überblick

BOSCH E-BIKE Displays 

Modell: Bosch Nyon Display
Das Bosch Nyon Display gilt als ‚All-in-One‘ Bordcomputer, da kein anderes Modell aktuell so viele Funktionen wie das Nyon bietet. Auf Grund der vielfältigen Funktionen eignet sich das Bosch Nyon E-Bike Display für alle Arten von E-Bike Typen – vom City E-Bike bis zum sportlichen E-Mountainbike. Neben den üblichen Grundfunktionen wie der Geschwindigkeits-, Reichweiten- und Akkuladestand-Anzeige, verfügt das Bosch Nyon über Bluetooth und Wifi sowie eine Navigationsfunktion mit GPS. Für die Fitnessfunktion kann ein Herzfrequenz-Brustgurt über Bluetooth mit dem Nyon verbunden werden, um Herz- und Trittfrequenz, Fahrleistung, Kalorienverbrauch und Trainingseffizienz zu ermitteln. Das Smartphone lässt sich mit dem Nyon E-Bike Display verbinden und kann über eine Micro-USB Schnittstelle aufgeladen werden. Erst mit der E-Bike Connect App können die umfangreichen Funktionen des Bordcomputers optimal genutzt werden. Bedient wird das Nyon über eine Bedienungseinheit, die am linken Lenkergriff platziert ist und neben mehreren Knöpfen eine Art Cursor besitzt, mit dem man durch das Menü navigieren kann.

Modell: Bosch Intuvia Display
Das Bosch Intuvia E-Bike Display ist ein gängiges Display, das auf Komfort ausgelegt und für jeden E-Bike Typ geeignet ist. Um die Bedienung dieses Displays möglichst komfortabel zu gestalten, ist auch bei diesem Bosch-Display eine externe Bedienungseinheit neben dem linken Lenkergriff angebracht. Am Bedienelement lassen sich über vier Tasten die Unterstützungsstufen des Motors anwählen, die Schiebehilfe aktivieren und die Anzeige der Fahrinformationen wechseln. Das am Lenker mittig-platzierte Display ist bei allen Licht- und Witterungsverhältnissen gut lesbar. Alle relevanten Fahrdaten wie Geschwindigkeit, Unterstützungsstufe und Akkuladezustand sind beim Bosch Intuvia stets im Blick. Allerdings bietet das Intuvia E-Bike Display weniger Premium-Funktionen als das Bosch Nyon.


Modell: Bosch Purion Display

Das Bosch Purion Display ist das simpelste und kompakteste E-Bike Display aus der Bosch Display Reihe und kommt ohne externe Bedienungseinheit daher. Das Display wird neben dem linken Lenkergriff angebracht, damit es während der Fahrt über die vier Tasten gut bedient werden kann. Neben dem Ein- und Ausschalten des Purion Displays wird auf diese Weise die Schiebehilfe aktiviert und die Unterstützungsstufe zwischen ECO, TOUR, SPORT (E-MTB) und TURBO gewechselt. Auf Grund der geringen Größe des Displays, beschränkt sich das Bosch Purion auf wesentliche Informationen und zeigt Distanz, Reichweite, Fahrmodus, Akku-Ladezustand und das Tempo an. Die Stärken des Bosch Purions liegen ganz klar in der Übersichtlichkeit und guten Lesbarkeit. 

Modell: Bosch Kiox Display
Das kompakte und kratzfeste Bosch Kiox Display eignet sich besonders für sportliche Fahrer, die in einem Bordcomputer auch einen hilfreichen Partner für das Fitnesstraining suchen. Neben dem E-Bike Display, gehört zum Bosch Kiox Paket eine separate Bedienungseinheit für den Lenker und ein optionaler Brustgurt zum Überwachen des Pulses. Das Display selbst kann mit Hilfe einer Magnethalterung entweder im Lenker integriert -, oder auf dem Vorbau befestigt werden. Das Gerät ist massiv und zeigt Fahrdaten zu Geschwindigkeit, Akkuladestand, Herzfrequenz, eigener Tretleistung und Durchschnittsgeschwindigkeit an. Über Bluetooth kann der Bordcomputer mit dem Smartphone oder auch dem Brustgurt verbunden werden, um das Training zu tracken. Ein USB-Anschluss ist ebenfalls vorhanden.

Modell: Bosch COBI.Bike
Das COBI.Bike System macht dein E-Bike zum vollvernetzten Smart-Bike: Steuere deine Apps sicher per Daumen vom Lenker aus – ob Navigation, Fitnesstracking, Musik-Streaming oder Telefonieren mit Bluetooth-Kopfhörern. Regelmäßige Software-Updates und neue Features halten das System immer up-to-date, wenn du z. B. auf ein neues Smartphone umsteigst. Mit Bosch und COBI.Bike erlebst du Radfahren in einer neuen Dimension. Auf diese Weise lassen sich viele Funktionen des Smartphones über die COBI-Schnittstelle während der E-Bike Fahrt nutzen – von der Navigation bis zum musikalischen Entertainment. Über die Anbindung an Bluetooth Sensoren können alle relevanten Fahrdaten angezeigt werden.  

YAMAHA E-BIKES Displays


Modell: Yamaha Display X

Das Konzept des Displays lautet „einfach“ und „robust“. Robust bedeutet, dass es auch harten Einsätzen widerstehen kann. Unter allen Fahrbedingungen lassen sich die ergonomischen Schalter einfach bedienen. Der Bordcomputer besteht aus einem Display und einer Bedienungseinheit, die für die Auswahl der Unterstützungsstufen Eco, Eco+, Standard und High und die Aktivierung der Schiebehilfe genutzt werden kann. Zusätzlich zu den grundlegenden Fahrdaten wie Geschwindigkeit, Akkustand und gegenwärtigem Unterstützungsmodus, können Sie bestimmen, welche Kerngrößen Sie zusätzlich angezeigt bekommen möchten. Hier stehen beispielsweise die Uhrzeit, die Zahl der zurückgelegten Kilometer am Tag, die Gesamtzahl der Kilometer, die durchschnittliche und die maximale Geschwindigkeit, die Trittfrequenz, oder auch eine Stoppuhr zur Auswahl. Das Yamaha X E-Bike Display verfügt über Bluetooth und lässt sich darüber ganz einfach mit dem eigenen Smartphone verbinden. 

Modell: Yamaha Display C 
Das große 2,8 Zoll Farbdisplay mit Matrix-Anzeige bietet eine klare Anzeige und die Kontrolle über alle Funktionen. Es stehen mehrere Ansichten für verschiedene Modi zur Verfügung. Die Funktionen beinhalten Navigation, Fitness-Tracking und Fahrtenmanagement. Die Bedienung des E-Bike Displays erfolgt über eine separate Bedienungseinheit. Per ergonomischer Lenkerfernbedienung lassen sich weitere Informationen wie Trittfrequenz, Uhrzeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, maximale Geschwindigkeit, zurückgelegte Tageskilometer, Gesamtkilometer und Kalorienverbrauch zur Darstellung wählen. Standardmäßig werden Geschwindigkeit, Akkustand und gegenwärtige Unterstützungsstufe auf dem Yamaha Display C angezeigt. Die Unterstützungsstufe des Motors wird ebenfalls an zwei Tasten der Fernbedienung angepasst und höher oder kleiner gestellt. Das Licht und die Schiebehilfe können über separate Knöpfe aktiviert werden.  Das Display C besitzt einen USB-Anschluss und erlaubt Smartphone und andere Drittgeräte (z.B. ein NAVI) zu laden. 


Modell: Yamaha Display A
Dieses Gerät ist für ein breites Einsatzspektrum. Die Anwendungsmöglichkeiten von Display A sind vielfältig und erstrecken sich von Fahrten in der Stadt bis zu Trail-Fahrten im Wald. Es verfügt über eine unkomplizierte und leicht bedienbare große Flüssigkristallanzeige mit Anzeigen für die Geschwindigkeit und die Batteriefunktion. Es wurde großer Wert auf die Ablesbarkeit auch bei schlechteren Verhältnissen mit beispielsweise anspruchsvollen Strecken gelegt. Das Display A kommt ohne einen separaten Schalter zur Bedienung und wird direkt über Knöpfe am Display bedient. Auf diese Weise können die Fahrmodi gewechselt und die Schiebehilfe aktiviert werden. Wählbare Anzeigeoptionen sind Reichweite, sowie Tages- und Gesamtkilometer. Beim Yamaha Display A handelt es sich um eine sogenannte ‚Side Switch‘, die nicht zentral, sondern links neben dem Lenkergriff montiert wird. Das Display konzentriert sich auf wesentliche Basisfunktionen und verfügt nicht über Bluetooth.

SHIMANO E-BIKE Displays


Shimano Steps SC-E8000 Display
 
Dieser Fahrradcomputer hat ein flaches Profil für den Mountainbike-Einsatz. Er zeigt die verschiedenen Funktionen des Shimano Steps – Sytsems an und kann über die Anwendung „APP E-TUBE PROJECT“ angepasst werden. Das Display ist besonders robust und gut lesbar konzipiert und damit ideal für abenteuerliche Fahrten mit dem MTB. Die leicht lesbare Anzeige gibt Aufschluss über den gegenwärtigen Unterstützungsmodus, den Ladestand des Akkus und den Gang. Ein zum Display dazugehöriger Bedienungsschalter befindet sich direkt am Lenkergriff und wurde ergonomisch designt, damit die Unterstützungsstufen ECO, TRAIL und BOOST und die Einstellung der Schiebehilfe ganz leicht gesteuert werden können.

Shimano Steps SC-E6010
Dieser Fahrradcomputer hat ein großes Display, auf dem die verschiedenen Funktionen des Shimano Steps – Systems in gut lesbarer Schrift angezeigt werden. Die Bedienung des Displays über einen Schalter am Lenker ist einfach und bequem zu händeln. Wenn man das SC-E6010 Display mit der elektronischen Di2-Schaltung kombiniert, können Gangempfehlungen direkt auf das Display geleitet werden. Für den Gangwechsel ist ein weiterer optionaler Schalter vorgesehen, der das Handling besonders angenehm machen soll. Die Schiebehilfe und die Beleuchtung werden mit einem separaten Bedienelement gesteuert. Die Anzeige umfasst die Uhrzeit, die Geschwindigkeit, die Entfernung, den Gang, den Ladezustand des Akkus und die ungefähre Reichweite. 

Shimano Steps SC-E6100
Dieser Drahtlos-Fahrradcomputer bietet zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten über Drahtlosverbindungen, ist mit einem großen, gut ablesbaren Display ausgestattet und lässt sich drahtlos mit Drittanbieter-Apps koppeln. Das schlanke Display wird am Lenker montiert. Es ist abnehmbar, sodass Fahrer die Möglichkeit haben, nur mit der Anschlussbox zu fahren, welcher Akkuladestand und Unterstützungsmodus anzeigt. Die Verbindung mit der E-Tube App ist möglich. Beispielsweise kann so die Unterstützung des Elektromotors individuell angepasst oder der Zustand des E-Bike Antriebssystems analysiert werden. Die Steuerung des Bordcomputers erfolgt über ein externes Bedienelement, mit dessen Hilfe das Ein- und Ausschalten der Beleuchtung und die Aktivierung der Schiebehilfe erfolgen können. Über einen optionalen zweiten Schalter kann die Übersetzung gewechselt werden, wenn das E-Bike über die elektronische Di2 Schaltung verfügt. Die Anzeige des Displays umfasst den Akkuladestand, die Reichweite, die Fahrzeit, die Uhrzeit, die Geschwindigkeit und die zurückgelegte Strecke.


Shimano Steps SC-E7000
Der Mountainbike-spezifisch flach ausgeführte Drahtlos-Fahrradcomputer zeigt die verschiedenen Funktionen des Shimano Steps E-Bike-Systems an und kann über die E-Tube Project App individuell konfiguriert werden. Trotz des schlanken und leichten Designs, verfügt das SC-E7000 E-Bike Display über zahlreiche Funktionen wie Bluetooth und ANT-Konnektivität. Die Grundfunktionen des Displays umfassen die Anzeige des Akkuladestands, die Geschwindigkeit, die Fahrzeit, die Gesamtstrecke, die Trittfrequenz, den Unterstützungsmodus und die Zeit. Der Wechsel der Übersetzung und der Unterstützungsstufe erfolgt über je einen Schalter, die rechts und links am Lenker befestigt sind.


FAZUA E-BIKE Displays


Fazua Remote

Das einfache und intuitive Bedienelement Remote am Lenker bietet, dank der Anzeige von Akkuladestand und Systemzustand mittels LED, maximale Kontrolle. Das Bedienelement beschränkt sich auf wenige Basisfunktionen und hat anstelle eines Bildschirms eine LED-Anzeige, die sich intuitiv handhaben lässt. Über die Anzahl der leuchtenden Balken wird der Ladestand des Akkus angezeigt. Der aktuelle Unterstützungsmodus wird wiederum über die Farbe der Balken kommuniziert. Wähle zwischen drei Unterstützungsstufen oder fahre Dein Bike ohne jegliche Unterstützung, ganz wie ein herkömmliches Fahrrad. Breeze, River und Rocket.

Jetzt kostenfrei am Gewinnspiel teilnehmen

Jetzt kostenfrei am Gewinnspiel teilnehmen

100€

150€

50€

Zum 01.07.2021 wird die zweite Stufe des Mehrwertsteuer-Digitalpakets umgesetzt.

Umsatzsteuergesetz in Deutschland
für Händler von meinfahrradmarkt.de

gesetzliche Bestimmung bis 30.06.2021
meinfahrradmarkt.de ist gesetzlich verpflichtet von allen gewerblichen Händlern eine Steuerbescheinigung nach §22f Umsatzsteuergesetz einzufordern. Seit 2019 haften die Betreiber elektronischer Marktplätze für die nicht entrichtete Umsatzsteuer der Verkäufer nach §25e Umsatzsteuergesetz.

Diese Bescheinigung hilft es gegen Betrüger und auch gegen Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren und Dienstleistungen im Internet entgegenzusetzen.

Was ist die Steuerbescheinigung nach §22f UStG?
„Nach § 22f Abs. 1 Satz 1 UStG hat der Betreiber eines elektronischen Marktplatzes im Sinne von § 25e Abs. 5 und 6 UStG für Lieferungen eines Unternehmers, die auf dem von ihm bereitgestellten Marktplatz rechtlich begründet worden sind und bei denen die Beförderung oder Versendung im Inland beginnt oder endet, bestimmte Aufzeichnungen zu führen.“

Die Bescheinigung muss vom zuständigen Finanzamt gestempelt und unterscheiben ausgestellt werden. Der Händler beantragt die Steuerbescheinigung eigenständig und legt sie dem Betreiber der Online-Plattform vor.

Wer ist bis zum 30.06.2021 zur Registrierung für Umsatzsteuer verpflichtet?
Als Händler auf meinfahrradmarkt.de müssen Sie sich in Deutschland für die Umsatzsteuer registrieren, wenn eine dieser Bedingungen erfüllt ist:

-Sie sind Händler mit Sitz Deutschland
-Sie verkaufen Waren, die in Deutschland gelagert werden
-Sie verkaufen Waren an Privatpersonen in Deutschland. Diese Waren versenden Sie aus dem EU-Ausland, wo sie gelagert bzw. vorab ausgeliefert werden. Dies gilt ab einem deutschen Gesamtumsatz von 100.000€ pro Jahr.

gesetzliche Bestimmung ab 01.07.2021
Sie haben noch keine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt.-IdNr.)? Bis spätestens 01.07.2021 ist dies für alle gewerblichen Händler gesetzlich vorgeschrieben. Händler, welche noch keine USt.-ID hinterlegt haben, sollten dies schnellstmöglich nachholen. Mit der USt.-ID entfällt die Steuerbescheinigung nach §22f UStG.

Als Händler auf meinfahrradmarkt.de müssen Sie sich in Deutschland für die Umsatzsteuer registrieren, wenn eine dieser Bedingungen erfüllt ist:

  • Sie sind Händler mit Sitz in Deutschland.
  • Sie verkaufen Waren, die in Deutschland gelagert werden.
  • Sie verkaufen Waren an Privatpersonen in Deutschland. Diese Waren versenden Sie aus einem anderen EU-Staat. Außerdem erzielen Sie einen innereuropäischen Gesamtumsatz von über 10.000 Euro pro Jahr. Gleichzeitig nehmen Sie nicht an dem besonderen Besteuerungsverfahren für den innergemeinschaftlichen Fernverkauf in einem anderen Mitgliedsstaat der EU (One-Stop-Shop, OSS) teil und erklären ihre deutschen Umsätze dort. 


meinfahrradmarkt.de behält sich vor bei Nichteinhaltung der Gesetze das Kundenkonto zu sperren oder ggf. zu löschen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.